Tag 1

Tag 1 in Jochgrimm – Die Ankunft und Busfahrt

Es war einmal vor laaaaaaanger, langer Zeit. Um 20.30 am Grillo Gymnasium in Gelsenkirchen. Als die Stufe 7 sich versammelte um nach Jochgrimm zu reisen. Die unerschrockenen Schülerinnen und Schüler stellten sich der Herausforderung, mit der Unterstützung einiger Lehrerinnen und Lehrern, und der netten Busfahrer und einer ECHTEN Busfahrerin, die lange Fahrt durch die wilden Wälder Südtirols anzutreten. Gegen 9:00 am Morgen war die dunkle Nacht überstanden und das mit nur wenig Schlaf, denn die Aufregung war groß.

Sie kämpften mit Gummibären(-banden) um ihre schwindenden Vorräte. 

Doch größere Herausforderungen warteten:

Der Bus schlich sich durch tiefe Bergschluchten, dunkle Wälder und schließlich wurden unsere Helden mit unglaublichen Ausblicken auf unberührte 130 cm tiefen Schnee belohnt. Und das alles, ohne größere Verluste durch Reisekrankheiten zu beklagen.

In Jochgrimm angekommen, wurde ihre Geduld auf die Probe gestellt, als sie laaaaaaange auf ihre Zimmer warten mussten. Aber das Warten zahlte sich aus, denn die Zimmer waren schön und frisch renoviert. Nur Hannah war unglücklich, weil die Dusche in Ihrem Bad einen Duschvorhang hatte. 

Während der Skistunden am Nachmittag erlebten unsere Helden viele lustige Momente: Kaan kollidierte fast mit einem parkenden Auto, als er sich vor Bedirhans abgefahrener Fahrweise in Sicherheit bringen musste. Während Momo sich im Spagat übte als seine Ski in unterschiedliche Richtungen fahren wollten und sich von ihm auch nicht mehr unter Kontrolle bringen ließen. Trotz all dieser Schwierigkeiten gaben unsere Helden nicht auf und werden morgen wieder erneut auf die Ski-Piste treten, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Dabei werden Sie unterstützt von der widererwarten guten, nudelastigen Verpflegung. 

Fortsetzung folgt....

Schreiben Sie uns doch einen Kommentar! Oder lassen ein Like da ;)

Muhammed, Kaan, Hannah, Bedirhan, Tabea